Systemische Therapie

Familientherapie

Familien sind komplexe Gebilde, die viele Aufgaben zu bewältigen haben. Ihre Mitglieder müssen materiell und ideell versorgt werden, die Entwicklung der einzelnen Familienmitglieder muss gewährleistet werden.

Familien müssen sich mit ihrem Umfeld und gesellschafts-politischen Entwicklungen auseinandersetzen und lebenszyklische Herausforderungen, wie Geburt eines Kindes, Pubertät der Kinder, Eintritt ins Rentenalter usw. bewältigen.

Wie bei anderen Gruppen auch können sich innerhalb der Familie im Laufe der Zeit Regeln, Normen oder Glaubenssätze entwickeln, die sich auf einzelne Familienmitglieder förderlich aber auch hemmend auswirken und die Verhaltensspielräume einengen können.  Dies kann zu Krisen und Spannungen innerhalb der Familie führen.

In der Beratung werden gemeinsam mit einzelnen Familienmitgliedern oder der Familie Lösungsstrategien erarbeitet, verborgene oder blockierte Ressourcen aktiviert  und nach Möglichkeiten gesucht, die es den Mitgliedern erlauben, klarer und lösungsorientierter miteinander zu kommunizieren.

Veränderungswünsche und Ziele werden auf der Grundlage der Wertschätzung jedem Einzelnen gegenüber gemeinsam erarbeitet und auf ihre Passfähigkeit hin überprüft.

Die Familie wird durch die Beratung also unterstützt, eigenverantwortlich Lösungen zu finden.

Methoden in der Familientherapie können u. a. sein:

  • Genogrammarbeit
  • Skulpturarbeit
  • Strukturaufstellungen